Komitee 139

Luftqualität

Air quality

Scope:

Erstellung nationaler Normen und Mitwirkung bei europäischen und internationalen Normungsgremien im Bereich der Luftqualität in den folgenden Aufgabenbereichen: Normung von Messverfahren und Messstrategien für: Luftverunreinigungen, Emissionsmessungen sowie Immissionsmessungen von Gasen und Partikeln einschließlich meteorologischer Messungen für Fragen der Luftqualität (zB Anforderungen an Messgeräte hinsichtlich ihrer Leistungskenngrößen, ihrer Genauigkeit und Rückführbarkeit sowie Anforderungen an ihre Aufstellung, den Messplatz, die Durchführung der Messung einschließlich Maßnahmen zur Qualitätssicherung und -kontrolle); Emissionsverhalten von Bauprodukten und anderen in Innenräumen verwendeten Gegenständen (zB mittels Prüfkammern oder -zellen bzw. vor Ort); Anforderungen an die Beschaffenheit der Innenraumluftqualität allgemein sowie in Reinräumen; Erhebung, Speicherung, Auswertung und Darstellung von Emissions- und Immissionsdaten (zB Messbericht, Kataster); Entwicklung und Anwendung von Modellen zur Ausbreitung von Luftschadstoffen in der Atmosphäre; Anforderungen an Abgasreinigungsverfahren; Festlegung von anlagenbezogenen, technisch begründeten Richtwerten von Luftschadstoffemissionen; anlagenbezogene Anforderungen zur Luftqualität; Terminologie in der Luftqualität. Ausgenommen sind Festlegungen für die Arbeitsplatz-Atmosphäre, nichtstationäre Emissionsquellen (Verkehr) sowie Radioaktivität und elektromagnetische Felder.

Vorsitz:

Erich Polzer , Dipl.-Ing. Dr.techn.

Jörg Nachbaur

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Jörg Nachbaur

Committee Manager
+43 1 213 00-524