Komitee 255

Konservierung von beweglichem und unbeweglichem Kulturgut

Conservation of movable and immovable cultural property

Scope:

Normung für die Erhaltung, die Konservierung und die Restaurierung von beweglichem und unbeweglichem Kulturgut. Diese beinhaltet in Teilschritten die Bestands- und Zustandserfassung (in Wort und Bild), die Konzeptfindung und die Darstellung des Restaurierziels, die Erprobung und Entwicklung von geeigneten Konservierungsmethoden und materialien, das Zusammenführen der Ergebnisse der Untersuchungen, die Projektdurchführung auf Basis der vorgenannten Punkte mit begleitender Qualitätskontrolle, die Maßnahmen- und Materialdokumentation, die Kollaudierung, die Wartung und Pflege und die Verbreitung des Wissens. Weiters bezieht sich die Normung auf die Lagerung und Archivierung sowohl von beweglichem und unbeweglichem Kulturgut als auch auf die zugehörige Dokumentation. Zu den weiteren Normungsaufgaben zählen die Bestimmung der Terminologie, die Festlegung von Prüf- und Analysemethoden (Erreichung von "best practice"), die Produktdeklaration durch den Hersteller, die Aufstellung von Kriterien für jeglichen Transport und Leihverkehr von beweglichen Kulturgütern und der für ihren Erhalt notwendigen Materialien, die Festlegung von Ausbildungskriterien (Nachweis der praktischen Fähigkeiten zu oben definierten Punkten).

Chair:

Clemens Hecht , Dipl.-Ing. Dr.techn.

Annette Altenpohl-Steurer

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Annette Altenpohl-Steurer

Committee Manager
+43 1 213 00-724